Live-Vortrag IRLAND am 06.02.2019 in Beelen

Mit dem Wohnmobil unterwegs auf der grünen Insel

Irland, eine grüne Insel auf der es nur gute Butter, immer wieder Regen, steile Klippen, Pubs und Whisky gibt?? Nein, das ist längst nicht alles, was es in und auf Irland zu entdecken gibt.
Mario Fritsche reiste mit Familie und dem Wohnmobil auf zwei ganz unterschiedlichen Touren durch Nord- und Südirland. „Hinter fast jeder Kurve entdeckten wir für uns ein neues Stückchen Irland mit spannenden Geschichten“, teilte Mario Fritsche mit.
Ein Inselabenteuer, dass die drei in tausenden Fotos und Videoaufnahmen festgehalten haben. Aus diesem Material ist eine knapp zweistündige Multivisionsshow entstanden, die nun mit lebendigen Berichten rund um diese irischen Abenteuer präsentiert wird.
Inhalte sind neben der detaillierten Reise- und Tourenplanung mit dem Wohnmobil die sehr unterschiedlichen Landschaften und die dort lebenden Menschen, die dieses Land so besonders machen. „Seien sie gespannt auf das, was kommt“, informiert Mario Fritsche.

Musikwochenende in Bremen

Bremen Tattoo 2019, das war das Ziel, warum wir Mitte Januar die Musikanten-Stadt aufgesucht haben. Das Wetter lud natürlich noch dazu ein. Blauer Himmel, strahlenden Sonnenschein und ein wenig Frost.
Die Karten zum Bremen-Tattoo gab es zu Weihnachten und die Freude war riesig!
Ein solches Festival mit Spielmannszügen, Blaskapellen teils vom Militär sowie jeder Menge Pipes and Drums live zu erleben ist ganz klar ein klasse Erlebnis. Nach etwas mehr als drei Stunden war die Show beendet. Neben der spielenden Fahrrad-Kombo aus den Niederländen war das gemeinsame Spiel das Highlight. Gänsehaut pur und definitiv empfehlenswert!

Weihnachten und Silvester an der Nordsee

Was, im Winter an die Nordsee??
Ja, klar… Am besten mit viel Wind und kalten Temperaturen!

Zu Weihnachten ging es für uns wieder zurück an die Nordsee. Irgendwie zieht uns dieses Fleckchen Erde dann doch aktuell immer wieder in den Bann. So verbrachten wir bis einschließlich Neujahr die „Tage zwischen den Jahren“ in Neuharlingersiel. Ausgedehnte Spaziergänge, klönen im Dattein und das ein oder andere Fischbrötchen essen machten den Aufenthalt sehr annehmbar!

Auch wenn uns die Woche Ruhe sehr gut gefallen hat, gibt es jetzt erst mal eine Nordseepause bis …?
Wir warten es mal ab wie sich unsere Tour-Pläne so im Jahr 2019 entwickeln werden! ;-)

Zwischen Rippchen und Fischbrötchen

Oder: Zwischen Barßel und Neuharlingersiel

Einmal lecker Rippchen zum Sattessen, das war das Ziel welches uns öfter Mal nach Barßel in den Landkreis Cloppenburg verschlägt. Dort im „Queen of Texas“, direkt an der Soeste gelegen, gibt es  die besten Rippchen im Umkreis. Grund genug nebenan auf dem top geführten Wohnmobilstellplatz unseren Zwischenstopp auf dem Weg zur Nordsee einzulegen.

Gut gesättigt war es dann nach dem Frühstück noch eine knappe Stunde Fahrt bis nach Neuharlingersiel, wo wir entspannt bei gutem Wetter das Wochenende genießen konnten. Bei kaum Wind und trockenem Wetter waren auch ausgedehnte Hafenrunden ohne Probleme möglich. Die Einkehr im Dattein ist ja mittlerweile auch eher obligatorisch… ;-)

Fest steht, wir kommen bald wieder, denn Fischbrötchen, Hafenrunden und Spielplatzbesuche können wir auch im Winter haben!

Hashtag – #HerbstSommer

Sommer- oder Winterreifen?
Sommer- oder Winterjacke?
Kurze- oder gefütterte Hosen?
Kaltes Bier oder Glühwein?
Usw.!

Diese Aufzählung hätte ich noch munter weiterführen können. Angetrieben durch die anstehende Woche Urlaub, war das packen für diese kleine Tour gar nicht so einfach.
In den höheren Lagen NRW´s (sprich Sauerland & Co.) war jetzt nicht unbedingt mit Schnee zu rechnen, aber kühle Tage und Nächte hätten ja drin sein können.

Unsere Tour in der dann doch sehr sonnigen Herbstwoche führte uns durch das Sauerland, Wittgensteinerland, am Rhein entlang, durch die Eifel zurück ins Münsterland.
Die herbstlich aussehenden Wälder mit den bunt belaubten Wäldern machten diese Tour wirklich bunt. Bei dem dabei noch warmen Wetter haben wir zahlreiches interessantes im „nahen“ Umkreis kennengelernt.

Dazu gehörten das Sauerländer Bergwerk in Ramsbeck, die Panorama Erlebnis Brücke in Winterberg mit der angrenzenden gut besuchten Sommerrodelbahn, der Brotmarkt in Bad Berleburg, klasse Aussichten auf den mit wenig Wasser gefüllten Rhein samt Schiffsverkehr, der Besuch beim dem höchsten Kaltwassergeysir der Welt in Andernach, unseren Besuch bei Carola & Ansgar in Dernau, der kleinen Wanderung zum Krausberg, dem Einkauf im Haribo Werksverkauf, dem Besuch des Atlantis Erlebnisbades in Dorsten und wahrscheinlich noch so einiges mehr…
Aus diesem Programm hätten wir auch locker zwei Wochen Urlaub zaubern können. Aber schließlich waren wir ja auf Abenteuer-Tour!

Bedanken auf dieser Tour müssen wir uns beim dem „Wettermacher“ dort oben. Mit diesem #HerbstSommer haben wir so nicht gerechnet!
Aber eines ist ganz sicher: Den Regen können wir trotzdem dringend gebrauchen!

Unsere Stellplätze:
05.10.2018 Ramsbeck
06.10.2018 Bad Berleburg
07.10.2018 Dietzhölztal
08.10.2018 Andernach
09.10.2018 Andernach
10.10.2018 Dernau
11.10.2018 Dernau
12.10.2018 Dorsten
612 Gesamtkilometer

Wie immer an dieser Stelle ein paar Bilder, erst ein paar bewegte aus Andernach, dann was zum durchklickern!

Yes, we camp…!