Das Niedersachsen Wochenende

Was macht ein NRW´ler am Fronleichnam-Wochenende???
Er fährt nach Niedersachsen! Was sonst… ;-)

Wir starteten aber schon einen Tag vor dem eigentlichen Feiertag, denn da wollen alle los. Erste Station war Wardenburg mit meiner kleinen Geburtstagsfeier. Für eine Übernachtung war das Gewerbegebiet OK, aber Urlaub wollten wir da nicht machen.

Weiter ging es mit dem Ziel Nordsee. So machten wir den Abstecher nach Neuharlingersiel. Völlige Fehlanzeige – Der Stellplatz am Hafen war komplett gefüllt und auf dem Campingplatz fahren wollten wir dann auch nicht. In Harlesiel wurden wir dann fündig. Der Stellplatz hat so nichts Besonderes, dafür steht man fast am Strand und der Spielplatz ist super! Doch als dann das „Technik-Messen-Geschwader“ auf uns einfiel, haben wir unser Niedersachen Wochenende fortgesetzt.

Nächster Halt: Barßel! Ein netter Ort und einem klasse Stellplatz direkt an der Soeste. Eingewiesen von der Hafenmeisterin ergatterten wir hier den letzten Stellplatz für unser Womo. Direkt angrenzend befindet sich ein toller und sehr gepflegter Spielplatz mit allem was dazu gehört. Fabian hatte seinen Spaß…
Auch das Restaurant „Queen of Texas“ 200m weiter machte seinem Namen alle Ehre. Lecker tschechisches Bier und gut was auf´m Teller. Das ist doch was!

Gut geschlafen kam dann doch schon wieder der Gedanke, dass wir nur diese 4 Tage hatten um durch Niedersachsen zu reisen. Also wo geht´s hin in Richtung Heimat?
Da strandeten wir in Holdorf direkt an der A1 auf dem Stellplatz am Heidesee. Ein Stellplatz für alle Camper mit allem Drum und Dran inklusive Seezugang! Finanzierbar allerdings! Dazu kam tief blaues Wasser, ein weiter Strand und genug Möglichkeiten Fabian zu beschäftigen. Auch das mit dem Grillen hat der junge Mann schon voll im Griff!

Unter´m Strich: 4 Übernachtungen auf 4 für uns neuen Stellplätzen!
– Wardenburg
– Harlesiel
– Barßel
– Holdorf
Ein klasse Wochenende!

Ein paar Impressionen zum Ausklang:
[Keine Bilder in dieser Galerie]